Terror – Total Retaliation

Terror aus Los Angeles überraschen Anfang des Jahres mit der Ankündigung eines neuen Studioalbums für den Herbst 2018. Erst 2017 brachte die Band ihre EP „The Walls Will Fall“ via Reaper Records auf den Markt und nun steht mit „Total Retaliation“ Album Nummer Zehn in den Startlöchern. In 13 Hardcore Songs der alten Schule prügeln sich Terror eine gute halbe Stunde durch die Gehörgänge ihrer Fans.

„„Total Retaliation“ geht kompromisslos und direkt auf den Hörer los und sorgt bereits beim Hören für Stagedives und High Fives“

„Get off my back“

Schon beim Opener Song „This World Never Wanted Me“ entfaltet sich das ganze Potenzial des neuen Silberlings aus Los Angeles. Songs wie „Mental Demolition“, „Get Off My Back“ oder „One More Enemy“ handeln von Depressionen, Enttäuschungen und neuen Feindschaften, wie sie täglich auf der ganzen Welt passieren. Terror schaffen es durch ihre Lyrics identitätsstiftende Elemente an die Hardcore Kids weltweit weiterzugeben und sorgen somit dafür, dass sich viele Menschen in den Texten von Scott Vogel wiederfinden können.

Die Aufnahmequalität und das Songwriting sorgen ebenfalls dafür, dass „Total Retaliation“ rund und fett klingt. Für die Backings haben sie gefühlt mehrere Footballmannschaften oder alternativ die komplette weltweite Hardcoreszene in das Studio gezerrt. Die Chöre sind so dick wie selten auf einem Terror-Release. Nach den ersten sieben Songs Vollgas gönnt uns die Band mit dem Song „Post Armageddon Interlude“ eine kleine Pause. Niemand geringeres als Vinnie Paz (Jedi Mind Tricks) droppt ein paar Lines auf einen düster anmutenden Beat. Das Interlude kommt genau an der richtigen Stelle und zeigt, dass sich Terror Gedanken um die Anordnung der Songs gemacht haben.

Stagedives und High Fives

Abschließend bleibt zu sagen, dass Terror uns mit dem kommenden Album eine mehr als stabile Hardcoreplatte liefern, welche nahtlos an ältere Releases der Bandgeschichte anknüpft. „Total Retaliation“ geht kompromisslos und direkt auf den Hörer los und sorgt bereits beim Hören für Stagedives und High Fives, zumindest in Gedanken.

Video: Terror – Spirit Of Sacrifice

Hier erhältlich
Terror – Total Retaliation AlbumcoverTerror – Total Retaliation
Release: 28. September 2018
Label: Nuclear Blast Records

 

Chris ist seit nun mehr als 15 Jahren im Metal- und Hardcorebereich unterwegs. Früher selbst in einigen Bands aktiv und nun schon einige Zeit mit Reviews schreiben beschäftigt. Bevorzugt die Musik der 80er und 90er im Metal- und HC-Genre. Aber auch andere Musikrichtungen können ihn mittlerweile begeistern. Neben der Musik hat er eine Vorliebe für Tattoos und den Hannoverschen Sportverein von 1896 e.V.

Was sagst Du dazu?