The Flatliners – Mass Candescence

Völlig überraschend bringen The Flatliners aus Kanada mit “Mass Candescence” eine neue EP an den Start. Bevor die Band im Sommer mit The Gaslight Anthem, Hot Water Music und The Menzingers zurück nach Europa kommt, knallt sie uns hier drei neue Songs auf die Ohren.

Sommersongs über den Herzschmerz und das Erwachsenwerden

Die Songs setzen genau dort an, wo das letzte Album “Inviting Light” (CD-Review) aufgehört hat. Das unterstreicht auch Sänger Chris Cresswell: “[Wir] lassen dieses Licht heller denn je scheinen. Dies sind die Sommersongs über die Probleme Deines Lebens und den Herzschmerz des Erwachsenwerdens. Dreh sie laut auf, spüre Dein Alter!” und damit könnte er nicht besser liegen. Songs wie gemacht für den Sommer, um sie laut im Auto aufzudrehen oder in der Bahn die Außenwelt draußen zu lassen.

Die Gitarren verlieren sich noch mehr als gewohnt in verspielten Melodien und der Gesang von Chris wechselt wie gewohnt zwischen melodisch und rau, ganz so, als würde er sich pudelwohl in seiner aktuelle Nebenrolle als Aushilfsgitarrist und -sänger bei Hot Water Music fühlen.

Eine EP voller Spielfreude und Energie

Man spürt die Freude und Energie der Band auf dieser EP noch ein wenig mehr, als auf dem vorangegangen Album und kann es kaum erwarten, dass die Festivalsaison endlich so richtig los geht.

Es bleibt nur jedem uneingeschränkt ans Herz zu legen: The Flatliners sind eine Band, die man auf dem Zettel haben muss. Vielleicht ja auf den erwähnten Sommershows und den ausgewählten Festivals auf denen sie zu sehen sein werden.

Stream: The Flatliners – The Arousal Of Repair

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich

The Flatliners - Mass Candescence AlbumcoverThe Flatliners – Mass Candescence
Release: 15. Juni 2018
Label: Dine Alone Records