Venerea im Interview

Venerea im Interview
Foto: Ajia Svensson

Venerea, die schwedische Punkrock Band mit der Extra-Portion „Skate“ hat 2022 ihr achtes full-length Album „Euro Trash“ herausgebracht. Nach acht Alben haben wir uns einige Fragen gestellt und die Band zum Interview gebeten. Dabei geht es um Nostalgie in der Rockmusik und um Geschichten, die die Band auf ihrem neuen Album erzählt.

„Zum jetzigen Zeitpunkt ist Nostalgie wahrscheinlich für jede Rockmusik bis zu einem gewissen Grad relevant.“ Venerea

Moin und herzlichen Glückwunsch zu einem weiteren tollen Album! Uns ist aufgefallen, dass es eine Menge Geschichten aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Könnt ihr uns mehr darüber erzählen?
Herzlichen Dank! „The Overly Friendly Giant“ basiert auf einer wahren Geschichte über einen alten Kumpel von Flygare. „DNA vs DIY“ & „Diet Plan B“ ist ein Zweiteiler über die Frau unseres Ex-Schlagzeugers Martin, Aija Svensson, die das Foto auf dem Backcover gemacht hat und mit mir und Daniel in einer anderen Band spielt. „The Show Must Go Wrong“ ist scherzhaft autobiografisch und „Subterranea“ kryptisch, denke ich. Abgesehen von ein paar Verallgemeinerungen sind die anderen fiktiv, was am meisten Spaß macht; meistens mit Erzählungen, die etwas fehlerhaft sind, aber manchmal auch direkt wie „Chanson D’Armour“ & „Blind Faith“.

Der größte Singleerfolg war wahrscheinlich „Summer of 94“. Inwieweit denkst du, dass Nostalgie im Allgemeinen wichtig für die Punkrock-Szene ist? Gibt es Situationen, in denen zu viel Nostalgie nicht gut sein könnte?
Zum jetzigen Zeitpunkt ist Nostalgie wahrscheinlich für jede Rockmusik bis zu einem gewissen Grad relevant, da sie die Charts und den Äther nicht gerade dominiert. Ein kleiner Tropfen tut’s, aber man sollte nicht die ganze Flasche auf einmal trinken. Der Text war allerdings eine Bitte; ich bin generell nicht sehr sentimental.

Erzählt uns, wie ihr zu SBÄM Records gekommen seid und wie ihr das Label erlebt habt.
Wir haben vor ein paar Jahren auf dem SBÄM-Festival gespielt und hatten eine tolle Zeit. Als wir uns dann darauf vorbereiteten „Euro Trash“ aufzunehmen, fragten sie uns und wir sagten zu. Es war uns ein Vergnügen.

Welche Tourneepläne können wir für die Zukunft erwarten? Werdet ihr 2023 durch Deutschland touren?
Ja. Die Ox-Tour mit Satanic Surfers & Skin Of Tears wurde auf nächstes Frühjahr verschoben, und wir haben auch einige Festivalangebote für nächstes Jahr. Danke fürs Nachfragen und Zuhören!

Video: Venerea – Summer of ’94

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden