Bullseye – Until We Die

Bullseye aus Hannover gehören mittlerweile zwar schon zum alten Eisen der Landeshauptstadt, dennoch zeigt auch die kommende Platte, dass die Herren immer noch eine Menge Bock auf Hardcore haben. Seit gut zwölf Jahren ist die Band nicht mehr aus der lokalen und europaweiten Hardcoreszene wegzudenken. Mit „Until We Die“ veröffentlichen Bullseye ihr viertes Studioalbum, mit „Keep Me Alive“ stand die erste Singleauskopplung samt sehenswertem Video in den Startlöchern.

„‚Until We Die‘ ist eine Hommage an die Aktivisten der Organisation Sea Shepherd, welche von der Band aktiv unterstützt werden.“

Old School Hardcore ohne Schnörkel und Gefrickel

Die zwölf Songs auf „Until We Die“ sind sehr politisch und es werden verschiedene Themen aufgegriffen. Neben „Police Brutality“, gegen Polizeigewalt und „Colours“, welches sich gegen Rassismus ausspricht, finden sich auch Tracks, welche die persönlichen Erfahrungen der Band thematisieren, auf dem Album ein. Der Tod in „Rest in Power“ oder die Wut in „Anger“ finden dabei ebenso ihren Platz, wie das Krankheitsbild der Depression in „Shadows“. Alle Songs auf „Until We Die“ sind schöne schnörkellose Old School Hardcore Songs die an Größen wie Punishabel Act oder Backfire erinnern. Die Stimme von Sänger Dennis ist weniger guttural und daher sehr gut verständlich, das hebt die guten Lyrics noch besser hervor. Im Vergleich zur Vorgängerplatte „Stronger“ haben Bullseye einiges an groove zugelegt, was dazu führt, dass die Songs erheblich eingängiger sind.

Eine Hommage an die Aktivisten von Sea Shepherd

Ein bisschen fehlt diese Kleinigkeit, die Bullseye von der Masse an Old School Hardcorebands abhebt. Trotz der größeren Portion Groove und der damit erlangten Eingängigkeit, verlieren sich die Songs mit jedem Durchgang. Dennoch released die Band mit „Until We Die“ eine ihrer stärksten Platten. Der Albumtitel ist übrigens eine Hommage an die Aktivisten der Organisation Sea Shepherd, welche von der Band aktiv unterstützt wird. Bullseye sorgen mit „Until We Die“ für satte drei Punkte für die alte Messestadt!

Video: Bullseye – Keep Me Alive

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
Bullseye – Until We DieBullseye – Until We Die
Release: 01. März 2019
Label: Dedication Records