Rise Against mit neuem Song und Ehrentag in Chicago

The Ghost Note Symphonies, Vol.1
Foto: Universal Music

Rise Against veröffentlichen den Song „Talking To Ourselves“ inklusive Video. Außerdem wird er kommende Freitag wohl ein Tag, den die Punk Rock-Band nicht so schnell vergessen wird. In Anerkennung der Veröffentlichung des neuen Albums „Nowhere Generation“ und die jahrzehntelange Arbeit für soziale Gerechtigkeit und den politischen Aktivismus von Rise Against, hat Chicagos Bürgermeisterin Lori Lightfoot den 4. Juni zum „Rise Against Day in Chicago“ ernannt. Chicago ist die Stadt, in der die Band ursprünglich 1999 gegründet wurde. Zwei der Bandmitglieder wohnen nach wie vor dort.

„Talking To Ourselves“ ist mit seiner überraschenden Pop-Offenheit ein großartiger Song darüber, gehört werden zu wollen und sich zu fragen, ob überhaupt jemand zuhört. McIlrath erzählt über den Song: “

Ich habe unsere Songs nie als ‚mutig‘ oder ‚kühn‘ empfunden. Ich betrachte sie als gesunden Menschenverstand. Wenn du das Gefühl hast, dass dir niemand zuhört, neigst du dazu, lauter zu sprechen und wenn du fühlst, dass dich niemand bemerkt, fängst du an, Dinge zu tun, um Aufmerksamkeit zu erregen. Darum geht es in diesem Song.“

Video: Rise Against – Talking To Ourselves

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
Rise Against - Nowhere Generation CoverRise Against – Nowhere Generation
Release: 06. Juni 2021
Label: Loma Vista Recordings
Amazon Partnerprogramm Alben CD hier erhältlich

Albumreview

Rise Against – Nowhere Generation