Tracks der Woche – Diese Songs solltet Ihr gehört haben

Kopfhörer Happy Releaseday 13.07.2018 Neuveröffentlichungen
Foto: kaboompics, pixabay.com

Laura Jane Grace – Apocalypse Now (& Later)

Mit „Apocalypse Now (& Later)“ veröffentlicht Laura Jane Grace den ersten Song ihres am 9. November erscheinenden Soloalbums „Bought To Rot“. Der Song beschäftigt sich mit sehr intensiven Beziehungsthemen die am besten in den Zeilen „I’ll put faith in you, if you put faith in me. If we want it, it could be that easy“ beschrieben werden.

Royal Tusk – Aftermath

„Aftermath“ ist von dem Gedanken inspiriert, dass insbesondere unsere Jugend durch die mediale Überflutung mehr und mehr gegenüber Gewalt desensibilisiert wird. Während mit Ideen von Isolation, Gewalt, Tragödien und Autoritarismus gerungen wird, ist fraglich, welche Konsequenzen gezogen werden, wenn das Allgegenwärtige zu einer fernen Erinnerung wird.

For I Am King – Forever Blind

Die niederländische Metal Band For I Am King hat mit ihrer neuen Single „Forever Bling“ gleichzeitig ihr neues Album „I“ für den 7. Dezember dieses Jahres angekündigt. „I“ ist der Nachfolger des 2016er Albums „Daemons“.

Architects – Royal Beggars

Die Architects haben für den 9. November ihr neues Album „Holy Hell“ angekündigt und bereits mit „Hereafter“ eine erste Single präsentiert. Nun folgt mit „Royal Beggars“ ein weiterer Vorgeschmack auf das kommende Werk.

Kann Karate – Sonne

Das Berliner Indie Rock Quartett Kann Karate präsentiert ihre neue Single „Sonne“ samt Video. 2016 erschien ihre letzte EP „Ecke Revaler“.

Lorimer Burst – Leonids

Das hannoversche Instrumental Post Rock-Trio Lorimer Burst präsentiert zu ihrer Single „Leonids“ ein Live-Video. Das Video wurde unter Mitarbeit der italienischen Visual Artist Francesca Bonci, Regisseur Eike Sorgatz (auch bekannt als Teil des Duos Banana Roadkill) und Toningenieur Willi Dammeier im Open Space in Hannover live aufgenommen.

Behemoth – Barzabel

Nichts für schwache Nerven: Am vergangenen Freitag veröffentlichten Behemoth ihr neues Album „I Loved You At Your Darkest“. Passend dazu präsentierte die Band mit „Bartzable“ nun eine weitere neue Single samt Video.

Wir versorgen Euch mit Neuigkeiten aus dem Bereich Punkrock, Hardcore und Metal.

Was sagst Du dazu?