Cynthias musikalischer Jahresrückblick 2022

Endlich normale Leute – endlich wieder Festivals – Meine Güte, wie sehr ich das vermisst habe die letzten zwei Jahre! Die ersten drei Monate des Jahres war es aus bekannten Gründen noch ruhig – doch dann hat’s so gerappelt, dass ich meinen persönlichen Konzert Rekord gebrochen habe. Böse Zunge behaupten, ich hätte Entzug gehabt… *hust* ähm ja – aber irgendwann mussten doch die ganzen Konzerte aus den letzten Jahren nachgeholt werden.

Wenn jetzt auch noch dieser sinnlose Krieg aufhören würde und sich die Menschen mehr Gedanken um die Zukunft des Planeten machen würden, dann wäre die Welt ein viel schönerer Ort.Cynthia

Grundsätzlich kann ich 2022 für mich als vollen Erfolg verbuchen, auch wenn es hier und da mal ordentlich geknirscht hat – nie aber in musikalischer Hinsicht und ich bin sehr glücklich darüber.

Leider war das Jahr für die Welt, in der wir leben, kein Erfolg. Eine Welt, in der größenwahnsinnige Diktatoren einfach mal einen Krieg anfangen, in der die AFD fast 12% der Stimmen in Niedersachsen bekommen kann und in der jungen Menschen, die für ihre Zukunft auf der Erde kämpfen ins Gefängnis gesteckt werden, in der eine WM in Katar auf kosten der Umwelt und einiger Menschen stattfinden kann und im Iran unschuldige Frauen umgebracht werden – dass ist keine Welt in der man gern lebt.

Die Auswirkungen treffen uns alle – alles wird teurer, die Natur rächt sich mit viel zu wenig Regen und viel zu heißen Sommern – leider stört das den Otto-Normal-Bild-Leser nicht.

Bevor ich jetzt wieder anfange, aus meinem Jahresrückblick ein politisches Statement zu machen, fang ich mal lieber mit der Musik an.

Meine Lieblingsalben 2022

Mein übliches Problem, fünf Alben zusammen zu bekommen, habe ich dieses Jahr auch wieder. Vieles ist an mir vorbei gegangen, weil ich einfach unglaublich viel unterwegs war und irgendwie auch deutlich weniger Musik gehört habe (außerhalb von live) als sonst.

Blind Channel – Lifestyles Of The Sick And Dangerous

Den Vorgänger, “Violent Pop” habe ich schon ordentlich gefeiert – „Lifestyles Of The Sick And Dangerous“ knüpft nahtlos daran an und macht von der ersten bis zur letzten Minute Spaß.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Slipknot – The End, So Far

Hier ist es anders – der Vorgänger “We Are Not Your Kind” war nicht so ganz mein Fall – irgendwie. “The End, So Far” hatte mich dagegen ziemlich direkt vom ersten Hören an. Ich kann nichtmal genau festmachen, warum das so ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Electric Callboy – Tekkno

Electric Callboy sind mit weitem Abstand die meistgehörte Band 2022 von mir. Ich glaube, man muss nicht extra erwähnen, dass ich das Album “Tekkno” sowas von feiere.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Suicide Commando – Goddestruktor

Aggressiv und sehr düster – seit jeher das Rezept für Suicide Commando. “Goddestruktor” reiht sich da perfekt ein. Manchmal muss es einfach so sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine Lieblingskonzerte 2022

14.06.2022 | Alanis Morissette | Hamburg

Nebenan spielten Rammstein und wir hatten echt Sorge, die gute Alanis mit NDH Sound zu hören. Zum Glück war dem nicht so und wir waren auf einmal wieder 18. Krasse, wundervolle Show mit extrem gut gewählter Setlist. Manchmal tut so ein kleiner Ausflug in die Vergangenheit echt gut.

13.08.2022 | Escalation Fest | Oberhausen

Dass Electric Callboy momentan bei mir extrem angesagt sind, habe ich glaube ich schon erwähnt. Das Festival der Band, mit Namen Escalation Fest, welches dieses Jahr zum ersten Mal in Oberhausen stattfand, hatte es echt in sich. Ich war danach mal so richtig platt und ein bisschen heiser. Leider geil.

03.09.2022 | Die Ärzte | Minden

Es gibt nur einen Gott – BelaFarinRod. Und ich durfte sie sogar fotografieren. Ich hab ein kleines bisschen geheult vor Freude. Ein pertfekter Abend mit guten Freunden, ein paar Bier und meinen Helden – mehr braucht’s nicht, um glücklich zu sein. Und WFT bin ich immer noch sowas von textsicher…. !

18.11. – 20.11. | Dark Dance Treffen | Mannheim

Totgesagte leben länger – das DDT lebt wieder! Und wie. Sehr geniales Line Up, super Location und ich glaube, ich habe mich noch nie so umsorgt gefühlt wie auf diesem Festival. Das muss 2023 dringend wieder sein.

07.12.2022 | Evanescence & Within Temptation | Hamburg

Lange genug hats gedauert – und dann musste man auch noch bis zur letzten Minute zittern, ob eine gesundheitlich angeschlagene Amy Lee überhaupt auftreten kann. Auch wenn man Amy noch angemerkt hat, dass sie nicht ganz fit ist – es hat sich sowas von gelohnt.

Meine Neuentdeckungen 2022

Ich glaube das ist eindeutig One Morning Left. Als Vorband von Electric Callboy gesehen – dann nochmal auf dem Escalation Fest und seitdem nicht mehr aus meiner Playlist wegzudenken. Da wird man noch einiges von hören – wenns nach mir geht zumindest 🙂

Auf was ich mich 2022 am meisten freue

Es geht weiter mit sehr vielen Konzerten und Festivals – auch 2023 wird da eher die mit Volldampf voraus statt faul auf dem Sofa rumliegen. Vermutlich komme ich mal wieder nach Wacken und aktuell sieht es auch danach aus, dass ich meinen fotografischen Horizont deutlich erweitern kann. Es steht also sehr viel Spannendes bevor.
Wenn jetzt auch noch dieser sinnlose Krieg aufhören würde und sich die Menschen mehr Gedanken um die Zukunft des Planeten machen würden, dann wäre die Welt ein viel schönerer Ort.