Die Fette Caroline Kann Fliegen

Same procedure as every year: C FOR CAROLINE eröffnen um 20.00 Uhr den heutigen Abend. Das Faust ist bereits gut gefüllt, die Band präsentiert feinsten Pop Punk und lässt während der Songs buntes Konfetti auf die Besucher regnen. Während die Besucher schon zu Beginn viel Spaß haben, wird nicht nur eine Zugabe gespielt, sondern die Chance auch gleich genutzt, ein Bandfoto gemeinsam mit dem Publikum zu machen.

Sticheleien unter Freunden

ICH KANN FLIEGEN präsentieren als zweite Band des Abends viele Songs ihres aktuellen Albums „Alles Flimmert“, zu denen sich die Besucher vor allem in den ersten Reihen als sehr textsicher zeigen. Auch in diesem Jahr bleiben kleine Sticheleien gegen FAT BELLY nicht aus – ganz traditionell covern ICH KANN FLIEGEN einen FAT BELLY Song und umgekehrt. „Spielen wir doch erst mal ein SUM 41 Cover und schauen, was sich ergibt!“, kündigt Sänger Niko an und stimmt „Still Waiting“ an – um nahtlos an den FAT BELLY Song „Hollywood“ anzuknüpfen, der tatsächlich einige Ähnlichkeiten aufweist. Die Jungs von FAT BELLY nehmen es mit Humor und kommen für den Song sogar mit auf die Bühne.

Das ist es, wofür Die Fette Caroline Kann Fliegen steht: Um einen schönen Abend mit Freunden. Alle drei Bands kennen sich schon seit Jahren und der ein oder andere Diss in die jeweils andere Richtung ist eine Art Running Gag unter den Bands.

#heinzmussbleiben

Auch FAT BELLY nehmen sich eines ICH KANN FLIEGEN Songs an und verwandeln „Wir merken’s nicht“ in eine ordentliche Punk Rock Nummer, was sowohl dem Song als auch der Band tatsächlich sehr gut steht. Die Stimmung im Faust ist fröhlich und ausgelassen, es wird gesungen, geklatscht und getanzt. Die Band hat augenscheinlich viel Spaß auf der Bühne und auch andere bekannte Gesichter sind wieder zu sehen: So haut auch Ex-Gitarrist Ebbe wieder in die Saiten, Drummer Julian macht Aushilfsschlagzeuger Danny T. Platz hinter dem Schlagzeug und Aushilfsbassist Robin kommt in erster Linie zum Feiern mit auf die Bühne. Auch Bill und Niko von ICH KANN FLIEGEN finden ihren Weg erneut nach oben und für die Zugabe „Hannover“ schnappt sich Niko ein Mikrofon, um den Song gemeinsam mit seinen Freunden zu performen.

Natürlich gibt es mit „Music’s A Business“, „Almost Seven Years“ und „Roaming Through The Night“ auch die Vertreter der neuen EP zu hören, die an diesem Abend veröffentlicht und an die Besucher verschenkt wird. Auch der just veröffentlichte Song „#heinzmussbleiben“ wurde zum Besten gegeben, um sich weiterhin für das Béi Chéz Heinz stark zu machen, das von einer Schließung bedroht ist. „Wir sind uns sicher, dass die Faust nichts dagegen hat, wenn wir einen Heinz Song spielen“, so FAT BELLY Frontmann Benny, der für „Britpopmukkemussaufhör’n“ und „The Weekend Song“ das Mikrofon an Gitarrist Stephan abgibt.

„Unglaublich, dass es alle drei Bands nach all den Jahren noch gibt!“

Neun Jahre Die Fette Caroline Kann Fliegen – eine lange Zeit, die durchaus hoch anzurechnen ist, findet auch Benny: „Unglaublich, dass es alle drei Bands nach all den Jahren noch gibt!“. Ebenso erwähnenswert ist, dass Die Fette Caroline Kann Fliegen immer noch eine riesige Sause ist, die jedes Jahr zahlreiche Besucher ins Faust lockt.

Ein überaus spaßiges und sympathisches Event, von Freunden für Freunde, bei dem es einzig und allein darum geht, gemeinsam einen tollen Abend zu haben und ein Jahr auf die wohl bestmögliche Art und Weise abzuschließen. Nächstes Jahr feiert Die Fette Caroline Kann Fliegen dann ihren runden Geburtstag – und wir dürfen uns in der Ausgabe 2017 sicherlich schon jetzt auf ein paar besondere Überraschungen freuen.

 

FAT BELLY

ICH KANN FLIEGEN

C FOR CAROLINE