Kraftklub

    Und dabei kamen Kraftklub beinahe gar nicht über den Opener hinaus, denn während sie gerade unter großem Jubel den Song „Für immer“ aus ihrem aktuellen Album „In Schwarz“ schmettern, steigt an einem Scheinwerfer an der vorderen Traverse Rauch auf und das Konzert muss vorerst unterbrochen werden. „Mit so einem Anfang wird das die Show der Rock-Klischees!“ prophezeit Sänger Felix Brummer und die Band fackelt die Swiss Life Hall im Laufe des Abends tatsächlich ab – aber natürlich nur im übertragenen Sinne.

    Auch zu einigen Späßen ist der sympathische Sänger mit den coolen Tanzmoves aufgelegt: „Ist hier jemand, der jemanden Zuhause hat, der nicht mitkommen konnte?“, fragt er ins Publikum. Und tatsächlich: Eine gewisse Nina ist ohne ihre Freundin Steffi gekommen. „Komm, wir rufen sie mal an!“, schlägt Felix vor und wählt Steffis Nummer. Diese ist allerdings nicht zu erreichen und so spricht Felix kurzerhand auf ihre Mailbox: „Hallo Steffi, hier ist Felix von Kraftklub. Schöne Grüße von Nina!“ hinterlässt er ihr unter großem Jubel aus dem Publikum als Nachricht.

    Für ihren Song „Deine Gang“ entern Kraftklub schließlich noch eine B-Stage auf der anderen Seite der Swiss Life Hall mitten im Publikum. Um zurück auf die Mainstage zu gelangen, hat sich die Band etwas Besonderes ausgedacht: Wettstagediven. Und das Patent liege – so Sänger Felix – ganz klar bei ihnen.

    Über 15 Songs und vier Zugaben dürfen sich die Kraftklub-Fans freuen, darunter Hits wie „Unsere Fans“, „Schüsse in die Luft“, „Ich will nicht nach Berlin“ und „Songs für Liam“. Für das The Ramones-Cover „Blitzkrieg Bop“ bekommen Kraftklub Unterstützung vom Support Wanda. Außerdem gibt es zum krönenden Abschluß noch eine ordentliche Ladung aus zwei Konfetti-Kanonen. Das Kraftklub-Konzert in Hannover war in jeglicher Hinsicht ein absolutes Highlight mit einem wohlverdienten Extra-Sternchen für einen Montagabend.

    [print_gllr id=4073]