Tabeas musikalischer Jahresrückblick

Mit dem Jahr 2018 begann auch mein erstes Jahr bei Count Your Bruises. Schon im Januar durfte ich über die erste Show berichten. Das war über das Konzert der Alex Mofa Gang im Lux. Total verrückt, wie schnell die Zeit seitdem vergangen ist und wie viele Konzerte ich in der Zeit besuchen konnte. Nach meinem Umzug nach Hannover ging es aber erst so richtig los, als die weitere Anreise wegfiel. Unfassbar schön, wen und was ich alles so kennengelernt habe in diesem Jahr. Hoffentlich geht das 2019 weiter so!

„Ich freue mich einfach auf ein weiteres Jahr mit vielen Konzerten und neuen Entdeckungen“

Meine fünf Lieblingsalben 2018

Tiny Moving Parts – Swell

Ja was soll ich sagen?! Lief einfach ständig und immer und immer wieder.
Mein Lieblingssog ist definitiv „Feel Alive“. Hier erfahrt Ihr in unserem KreuzverHör mehr über die Platte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cigarettes After Sex – Affection

Kein Album, aber eine Single – und die ist einfach nur pure Schönheit. Dürfte einer meiner meistgehörten Songs des Jahres sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Destination Anywhere – Bomben

Relativ spät im Jahr erst auf die Ohren bekommen, aber dieses Album war so mein Guten-Morgen-Wach-Werd-Dusch-Album – vor allem mein Lieblingssong „Dancefloor“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vizediktator – Kinder der Revolution

Vizediktator hab ich dieses Jahr erst durch ihre Show im Béi Chéz Heinz kennengelernt. Die Texte haben mich persönlich total berührt. Passte irgendwie sehr zu meinem Jahr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Madsen – Lichtjahre

Bei diesem Album brauchte ich anfangs etwas Zeit. Ich dachte, dass es ein bisschen härter wird, weil sie ja zu Arising Empire gewechselt haben. Aber ich habe mich irgendwie rein gehört und ab dann gehörte die CD quasi zur Serienausstattung meines Autos. Ein Albumreview findet Ihr hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine fünf Lieblingsshows 2018

Olli Schulz in Hameln

Schon Anfang des Jahres hatte ich mein Konzert des Jahres. Eigentlich war es gar nicht so besonders, aber die Stimmung war grandios und ich hab Olli das erste Mal live gesehen. In Erinnerung geblieben ist auch die ewig lange Rückfahrt. Während des Konzerts in Hameln sind einfach mal 25cm Neuschnee gefallen. Autofahren hat mir noch nie so einen Spaß gemacht wie an diesem Abend beziehungsweise in dieser Nacht.

Madsen in Hamburg

Nicht das einzige Madsen Konzert in diesem Jahr, aber nach Jahren endlich mal wieder in einem kleineren Club. Hatte was von früher.

Thot in Hannover

Eigentlich ging ich nur spontan zum Ruby Tuesday, aber in der Form hat mich schon lange keine Band mehr umgehauen, gefesselt, in den Bann gezogen… Dieses Düstere und Dunkle, die Kostüme der Band und dann noch die Musik dazu. Atemberaubend!

Tiny Moving Parts in Hannover

Eben weil “Swell” eines meiner meistgehörten und liebsten Alben 2018 ist, hab ich mich auch besonders auf die Show gefreut. Das Konzert war wie erwartet super. Einen Bericht samt Bildergalerie gibt es hier.

Montreal egal wo

Es darf einfach kein Jahr vergehen, ohne Montreal diverse Male auf der Bühne erlebt zu haben.

Meine Neuentdeckung 2018

Leto
Eine Band aus Hamburg, die ich in diesem Jahr für mich entdeckt habe. Das Debütalbum „Vor die Hunde“ (Albumreview) ist wirklich klasse. Vor allem der Song “Licht im Fenster”.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Worauf ich mich 2019 am meisten freue

In 2019 freue ich besonders auf die Ärzte-Tour. Eigentlich wollte ich ja nach Amsterdam, habe aber kein Ticket bekommen. Nun muss ich irgendwie zusehen, wie ich nach Mailand komme. Ansonsten freue ich mich einfach auf ein weiteres Jahr mit vielen Konzerten und neuen Entdeckungen.