Tracks der Woche: Diese Songs solltet Ihr gehört haben

American Football – Uncomfortably Numb

Die Emo/Math-Rock-Pioniere American Football präsentieren mit „Uncomfortably Numb“ eine brandneue Single. Dafür haben sie sich Unterstützung von Paramore-Frontfrau Hayley Williams geholt. Damit erscheint die zweite Auskopplung des am 22. März via Big Scary Monsters erscheinenden Albums „American Football (LP3)“.

Teenage Bottlerocket – I Wanna Be A Dog

Das Warten hat ein Ende: Die Punkrocker Teenage Bottlerocket haben mit „Stay Rad“ ihr mittlerweile achtes Studioalbum für den 15. März angekündigt. Gleichzeitig wurde außerdem der neue Song „I Wanna Be A Dog“ ins Rennen geschickt.

South Berkeley – Glass N Sparks

Die französische Pop-Punk Band South Berkeley hat mit „Glass N Sparks“ eine brandneue Single nebst Video veröffentlicht. Darin geht es um die Geschichte eines Mannes, der seine Frau bei einem Autounfall verloren hat und nicht darüber hinwegkommen kann. „Neben den beschreibenden Texten wollten wir uns mit dem Thema Schuld und dem Umgang mit diesem Gefühl auseinandersetzen“, erklärt die Band. „Jeder muss sich den Folgen vergangener Entscheidungen stellen und die Tatsache akzeptieren, dass wir nicht in der Zeit zurückgehen können.“

The Bouncing Souls – Crucial Moments

Zum 30. Bandjubiläum lassen es The Bouncings Souls richtig krachen und kündigen neben ihrer neuen EP „Crucial Moments“ außerdem eine große Tour an. Diese wird die Band aus New Jersey im Oktober auch für vier Shows nach Deutschland führen. Der Titeltrack der neuen EP wurde bereits ins Rennen geschickt.

Satanic Surfers – Sanctuary (Iron Maiden-Cover)

Die Satanic Surfers covern den Metal-Klassiker „Sanctuary“ von Iron Maiden und liefern damit die zweite Auskopplung der dritten Charity-Compilation des Labels Uncle M. Diese wird zugunsten der Meeresschutz-Organisation Sea Shepherd am 29. März 2019 veröffentlicht. Auf der Compilation covern Bands wie Spanish Love Songs, Smile And Burn und die Rogers verschiedene Songs von Künstlern wie Phoebe Bridgers, den Donots und Robbie Williams.

Was sagst Du dazu?