We Butter The Bread With Butter – Das Album

Damals war alles besser, so sagt man ja zumindest immer. Das dachten sich wohl auch die beiden Gründungsmitglieder Marci und Tobi der Band We Butter The Bread With Butter (WBTBWB). Diese wurde 2008 von den Beiden gegründet und erreichte mit ihrem ersten Album „Das Monster aus dem Schrank“ recht schnell einen hohen Bekanntheitsgrad in der Szene, nicht nur in Deutschland. Doch Tobi entschied sich 2010 aus der Band auszusteigen, um sich auf andere Bereiche in seinem Leben zu konzentrieren.

„Es ist DAS ALBUM des Jahres 2021“

Das Comeback

So ganz konnte er die Liebe zu seinem Baby WBTWB scheinbar nie begraben und so kam es, dass im Oktober 2019 in den Sozialmedien ein Bild mit einem Typen im Aufzug auf den Seiten von WBTWB gepostet wurde, wo ganz einfach nur schlicht drunter stand: „Hi! #Tobiisback“. Die Fangemeinde stand zu Recht Kopf und freute sich wie Bolle, dass das geliebte Duo wieder vereint war. Ein neuer Song sollte auch nicht lange auf sich warten lassen. Mit „Dreh Auf!“ meldeten sich WBTWB lautstark zurück, nachdem es musikalisch seit 2017 sehr ruhig um die Band geworden ist. Außerdem durfte es auch wieder direkt auf die Bühne als Support für Eskimo Callboy.

Dann wurde es allerdings wieder still um das frisch vereinte Duo. Warum das so war, kam dieses Jahr zum Vorschein: Marci und Tobi hatten wieder richtig Blut geleckt und haben in der Zeit ein komplettes Album aufgenommen. Dieses trägt den majestätischen Namen „Das Album“ und hat sogar einen eigenen Album-Trailer spendiert bekommen. Glaubt man den Aussagen der Beiden, ist es ein „Smoothie für die Ohren“. Das kann doch also nur gut werden, oder?

Das Feuerwerk

Nach kurzem Intro geht’s mit dem vorher schon genannten „Dreh Auf!“ ohne Rücksicht auf Verluste in die Vollen. Der Song begeistert auch heute noch mit unbändigem Double-Bass-Geballer und man kann tatsächlich nicht anders, als ein paar Stufen lauter zu drehen. Die Nachbarn wollen es ja schließlich auch! Der Anstieg des Lautstärke-Pegels ist auch genau richtig, denn danach wird ein Feuerwerk nach dem anderen rausgepfeffert. Allen voran das schon jetzt in aller Munde, überaus witzige und absolut großartige „20 km/h“, welches direkt im Anschluss aus den Boxen kracht (Crazy Frog, anyone?).

Aber auch die nachfolgenden Songs wie „Schreibwarenfachverkäufer“, „Angriff der Dönerteller“ oder „Meine Finger Sind Zu Klein“ brauchen sich nicht zu verstecken und können sowohl musikalisch als auch lyrisch voll überzeugen – auch wenn man sich manchmal fragen muss, wie man auf so einen Blödsinn kommt… Ein sehr gutes Beispiel liefert direkt letzt genanntes Lied. Erst wird lautstark skandiert „Heute Nacht bind ich mir die Schuhe zu“, aber nachdem man feststellt, dass man einfach zu kleine Finger fürs Schuhe zubinden hat, schwingt man einfach auf Klettverschluss um und macht dann daraus einfach gegen Ende „Heute Nacht klett‘ ich mir die Schuhe zu“. Das klingt zwar jetzt an sich recht simpel, aber das muss man erstmal so gut verpacken können wie WBTBWB. Da gehört schon einiges zu und sowas macht dann einfach auch nach mehrmaligem Hören immer wieder erneut Spaß.

„Das Album“ ist durchweg sehr abwechslungsreich und kein Song ähnelt weder thematisch noch musikalisch einem anderen Song auf dem Album, was ebenfalls für Dauerspaß beim Hören sorgt. Wenn man die Themen mal grob zusammenfassen soll, könnte sowas bei rauskommen: Von Hans-Peter dem Schreibwarenfachverkäufer, der gerne E-Roller mit Zwiebelantrieb fährt, gerne mal ordentlich feiern geht, Metal hört und Popmusik verabscheut, aber sich nicht traut, Frauen anzusprechen und sonst noch kleinere Probleme hat. Mit Hans-Peter ist übrigens H.P. Baxxter von Scooter gemeint, der im Song „Läuft“ gesampelt wurde.

Ihr seht also, lyrisch geht man hier mal wieder voll aufs Ganze und das sorgt für Unmengen an Lachern und durchweg Begeisterung. Als heimlicher Star des Albums kristallisierte sich nach mehrmaligem Hören der Song „Sprich Sie Einfach An“ heraus. Der Build-Up ist unglaublich gut gemacht. Der Text ist natürlich total Banane, aber unglaublich clever geschrieben und in Szene gesetzt. Wahnsinnig gut.

Das Album – äh nee – DAS ALBUM

Das neue Werk von WBTBWB ist einfach der absolute Wahnsinn. Es macht durchweg Spaß, ist unglaublich abwechslungsreich und musikalisch einfach ein Knüller. WBTBWB sind wieder da und das mit einem Paukenschlag. „Das Album“ ist schon jetzt das Album 2021.

Video: We Butter The Bread With Butter – 20 km/h

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
We Butter The Bread With Butter - Das Album AlbumcoverWe Butter The Bread With Butter – Das Album
Release: 24. September 2021
Label: AFM Records
Überblick der Rezensionen
Bewertung