Happy Releaseday! Diese Alben werden heute veröffentlicht 12. April 2019

Dave Hause – Kick

Den Nachfolger des – für Dave Hause eher ungewöhnlichen – Albums “Bury Me In Philly” ordnet er selbst, in der Zeitachse hinter seinem Erfolgsalbum “Devour” ein. Zehn Songs, die er gemeinsam mit seinem Bruder Tim Hause geschrieben, arrangiert und aufgenommen hat. Hier erhältlich.
Unser Review

Not On Tour – Growing Pains

Not On Tour zählen seit einigen Jahren zu den wohl heißesten und angesagtesten Livebands. Shows der Israelis melden regelmäßig ausverkauft und arten fast immer in riesige, wilde Partys aus. Nun erscheint das bereits vierte Studioalbum „Growing Pains“. Es ist auch das erste für den neuen Gitarristen Mati, dem auch gleich ein Song gewidmet wurde. Hier erhältlich.
Unser Review

Clowns – Nature/Nurture

Die Australier haben mit ihrem vierten Album “Nature/Nurture” den Weg zu Fat Wreck Chords gefunden und haben somit die Möglichkeit aus dem Underground hervorzutreten, um mehr Reichweite für ihren innovativen und spannenden Hardcore-Punk zu generieren. Wobei eine einzige Genrebezeichnung gar nicht ausreicht, um das Schaffen von Clowns gebührend zu würdigen. Hier erhältlich.
Unser Review

The Briefs – Platinum Rats

Der Herbst 2000 war eine unschuldige Zeit. Clinton war Präsident, die Zwillingstürme standen noch und Bob Seger hatte immer noch seine Würde. Dann stürzten die Briefs wie eine Neutronenbombe mit dem kühnen Titel „Hit After Hit“ in die Szene und die Punkrock-Landschaft wurde für immer verändert. Schmale Krawatten, Plastik-Sonnenbrillen, passend blondiertes Haupthaar und 12 Tracks, die ihren sonnengebräunten ´77er Bay Area vs. early UK-Punk Sound auch 14 Jahre (!!!) nach ihrem letzten Album so treffsicher abliefert, als ob kein Tag vergangen wäre.. Laut, rau und wildHier erhältlich – The Briefs sind zurück! Hier erhältlich.

In Her Own Words – Steady Glow

In Her Own Words entwickelten im Laufe der Jahre einen wirklich erkennbaren und einzigartigen Sound. Auf dem zweiten Album der Band, arbeitete man mit Cameron Webb (Sum 41, NOFX, Motorhead, Alkaline Trio) zusammen, der der Band zu einem erwachsenen Sound verhalf, der sich immer mehr in ihren eigenen Stil einschmiegt. Hier erhältlich.

Band Of Skulls – Love Is All You Love

Die britische Rockband veröffentlicht ihr fünftes Album auf So Recordings.“Ein Anti-Kriegsschrei für diese turbulente Zeit“, bezeichnet die Band das Album. „Alle Energie, die wir für den Kampf gegeneinander verschwenden, kann genutzt werden, um etwas Positives, etwas Reales zu tun. Also vergiss nicht, auszugehen, dich zu verlieben und dich lebendig zu fühlen.“ Hier erhältlich.

Big Business – The Beast You Are

Drei Jahre nach „Command Your Weather“ veröffentlicht die Heavy Metal-Band aus Seattle, Washington ihr fünftes Album auf Joyful Noise Recordings. Nachdem die Band zuletzt als Quartett unterwegs war, kehren Bassist Jared Warren und Drummer Coady Willis zur ursprünglichen Duo-Formation zurück. Hier erhältlich.

The Bronx – Dead Tracks

Die Platte erscheint als Doppel-LP auf schwarzem Vinyl und ist auf 750 Exemplare limitiert. Die Tracklist besteht aus Coversongs, Samplerbeiträgen und allen B-Seiten der Punkband. Die Platte ist seit Februar ausverkauft.

Fontaines D.C. – Dogrel

Post Punk und Indie vermischen sich bei Fontaines D.C. mit dem erzählerischen Gesangsstil von Frontmann Grian Chatten, der seinen typischen Dublin-Akzent nicht verbirgt.
Hier erhältlich.

American War Machine – Unholy War

Die Hardcore-Punk-Band aus Boston setzt sich aus aktiven und ehemaligen Mitgliedern von Slapshot, Agnostic Front, Blood For Blood und Intent To Injure zusammen und veröffentlichte 2017 mit Prey Drive ihre erste EP. Ein Hardcore Highlight mit dickem 90er Einschlag. Hier erhältlich.

RHA. – Leben.Lassen

Das zweite Album der norddeutschen RHA.! Düsterer Posthardcore mit emotionalen und politischen Texten. Ob auf Tape, Vinyl, oder Floppy Disks, das Medium war stets bedacht, ebenso wie Splitpartner und kooperierende Labels. Hier erhältlich.

Was sagst Du dazu?